deutsch  englisch  polnisch  russisch  niederlaendisch  schwedisch  Czech Republic  Denmark Hungary

logo startseite 350x300

1315

Erste urkundliche Erwähnung der Stadt Lübbenau.

1859

Theodor Fontane wird der erste prominente Spreewaldgast und bricht ab dem heutigen "Grossen Spreewaldhafen" zu einer Hochwaldkahnfahrt auf. Die Abfahrtsstelle, die bis dato als Umschlagplatz für Waren (vornehmlich Spreewaldgemüse) diente, wird mehr und mehr wichtig für den Fremdenverkehr.

1866

Die Einweihung der Bahnlinie Berlin - Görlitz begünstigt die weitere Entwicklung des Fremdenverkehrs.

1882

Paul Fahlisch (Lehrer und Chronist) wirbt in Berlin für Lübbenau und organisiert erste Kahnfahrten.

1908

Gründung des ersten Kahnfährmannsvereines. Doppelnutzung der Abfahrtsstelle als Gurkenmarkt und Kahnabfahrtsstelle. Der Begriff Landungsplatz wird geprägt.

hafen 1939

1954

Gründung der Genossenschaft der Kahnfährleute und Umgebung eG, heute Kahnfährgenossenschaft Lübbenau & Umgebung eG

1970er Jahre

Umbau des Landungsplatzes zum Hafen als modernes touristisches Zentrum mit Geschäften und Imbissläden

hafen 1971

1999

Einweihung des neuen Hafengebäudes

2004

Festakt 50 Jahre Kahnfährgenossenschaft Lübbenau & Umgebung eG im Beisein des Ministerpräsidenten Matthias Platzeck.

2005

Einweihung der Neugestaltung der Außenanlagen des Großen Spreewaldhafens Lübbenau

hafen historie

2008

Einweihung der neuen Gurkenmeile

2012

Aufwändige, originalgetreue Sanierung und Renovierung unseres historischen Rudelhauses 1, ein Bürobau aus den 1960ern. Nun dient es als Tourist-Infohaus mit kleiner Ausstellung über unsere Kahnfährgenossenschaft und ist während der Öffnungszeiten unserer Hafenmeisterei für jedermann zugänglich.

rudelhaus

2014

Festakt 60 Jahre Kahnfährgenossenschaft Lübbenau & Umgebung eG im Beisein des Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke.

2014-festakt-01 2014-festakt-02

60 jahre

Zum Seitenanfang